Bau

Flickwerk

In Gedanken bin ich schon längst beim Wochenende. Noch 39 Tage, die mir sowas von am Allerwertesten vorbei gehen, als wäre er teflonbeschichtet. Hat etwas Entspannendes, muss man ganz klar so sehen. Dabei war die heutige Besorgungsaktion in Bad Berka alles andere als entspannend und teilweise auch anders als erfolgreich. Aber: Teflon!

Zum Thema passend waren es eigentlich nur ein paar lackverspritzte PKW, die ich dank Fotodruckerautomat jetzt im Auto liegen habe. Die dazu gehörende Story gibt es dann mal beim Buspenner zu lesen, denn dass die, passend zur Spritzaktion, nicht ganz geradeaus lief, war ja eigentlich klar…

Auf der Heimfahrt von Bad Berka fuhr ich noch bei Paul im Sprengstoffwerk vorbei, wollte fragen ob das Schadensmeldeformular schon angekommen ist und ob es eine Schlosserei in der Gegend gibt, bei der man jemanden nüchtern antrifft, der einem 40/40/4er Winkelstahl verkauft. Formular war noch keins da, aber dafür hatte Paul ein passendes Stück Winkeleisen in der Werkstatt herumkullern. Sehr geil!

Ich flexte es auf die richtige Länge zurecht, schrägte die Kanten ab und klemmte es an seinen zukünftigen Aufenthaltsort. Etwas schweißen, etwas flexen und schon war der Arbeitstag zu Ende. Etwas Durchbiegung hatte nämlich das Winkeleisen schon bei Erhalt, minimal mehr könnte es beim Schweißen geworden sein. Jetzt muss also gerichtet werden, bevor die Scharniere wieder angeschweißt werden – ich muss schließlich nicht jeden Fehler mehrfach machen… Leider war der Sauerstoff vor ein paar Tagen leer und die Flasche befindet sich seitdem in der paulschen Füllphase. Aber vor diesem Wochenende: Teflon! 😉

Nachtrag: Nach Dichtprofilen hatte ich geschaut und eine Auswahl der ggf. in Frage kommenden zusammengegimpt. Preise zzgl. Märchensteuer und Versand. Quelle: Gummi Bender

bender-auswahl

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.